Lauf 8. und 9 zur OTM

Am ersten Herbstwochenende des Herbstes 2017 fanden in Thalheim die Läufe acht und neun zur ostdeutschen Trial – Meisterschaft statt. Das erweiterte, zum Fahren nutzbaren Gelände des Trainingsgeländes zu Sektionen hat sich als sehr vorteilhaft erwiesen.

Es hat sich sowieso einiges Neue getan. Ordentlich hohe Sektionsbegrenzungen und die neuen gut erkennbaren Pfeilen für die Spuren innerhalb der Sektionen schlossen Kritikpunkte von wegen überfahren der Markierung von vorn herein aus. Und die Klassen der Kinder und der Automatik wurden von ihrer bedeutungslosen Existenz vom Rande des Geschehens in die Sektionen der anderen Klassen integriert ….die kleinen Fahrer hat es sehr gefreut.

10 anspruchsvolle fast ausschließlich neu gestlteten Sektionen präsentierten sich in Bestzustand, die schon vom Ansehen her ihre Schwierigkeiten verrieten, ließen die Qualifikation derer die sie abgesteckt haben erkennen und nur Kleinigkeiten mussten zum zweiten Fahrtag ein wenig korrigiert werden. Damit war gewährleistet, das die Fahrer mit einem Zeitlimit von 4,5 Std. kein Problem bekamen. Entgegen kam den Fahrern, das sie sich die Reihenfolge des befahrens der Sektionen selbst wählen konnten. Ein kleiner Wermutstropfen war lediglich, das mit der Zahl der Starter 59 am Samstag und nur 46 am Sonntag keine Bestwerte erreicht wurden, obwohl an beiden Tagen der Wettergott ein Einsehen hatte und alles in trockene Tüten gebettet hatte. Ein bisschen erstaunt hat allgemein, das fast alle Fahrer die Nacht zwischen den beiden Tagen nicht im Trainingzentrum verbrachten , sondern am Sonntag neu anreisten.

Die großzügige Anlage der Sektionen und die Qualität der Punktrichter hat, selbst auf Nachfrage bei den Fahrern keine Kritikpunkte ergeben.

Aus den Ergebnislisten lässt sich ableiten, das in verschiedenen Klassen das Hauen und Stechen um die noch zu vergebenden Meisterschaftspunkte entbrannt war, aber ohne jede Missgunst zu Ende gebracht wurde.

Alles in allem, von Seiten des Veranstalters vorsorglich präsentiert und dem zur Folge durch Anerkennung durch die Fahrer bestätigt, hat die Veranstaltung eine hohe Qualität erreicht.

Autor: Eberhard Müller

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.